Skip to main content

Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern

Pilzberatung in der Naturschutzstation

Schwerin – Ab dem 22. August findet in diesem Jahr wieder die wöchentliche Pilzberatung in der Naturschutzstation Schwerin (Am Strand 9, 19063 Schwerin-Zippendorf) statt. Pilzberaterin Elfi Hruby freut sich wie in den Vorjahren auf die Funde der Pilzsammler. Jeden Montag zwischen 16 und 17 Uhr kann die Pilzberatung bis zum Ende der Pilzsaison, voraussichtlich im Oktober, kostenfrei genutzt werden.

Pilzausstellung in der Naturschutzstation. (Foto: Katja Burmeister)

Pilzausstellung in der Naturschutzstation. (Foto: Katja Burmeister)

Das Sammeln und Zubereiten von Pilzen gehört schon seit jeher zur menschlichen Esskultur. Vermutlich kommt es ebenso lange schon zu Verwechslungen und zu Vergiftungen durch vermeintlich essbare Pilze. In Mecklenburg-Vorpommern stellen ehrenamtlich aktive Pilzberater ihr Wissen zur Verfügung. Bürger können ihre Pilzfunde kostenfrei kontrollieren lassen. So werden Vergiftungen vermieden und das Wissen der Sammler wird vergrößert.

Pilzausstellung

Auch die traditionelle Pilzausstellung wird in diesem Jahr wie gewohnt stattfinden. Am 24. und 25. September werden erfahrene Pilzberater aus der Region und das NABU-Stationsteam diese in der Naturschutzstation Schwerin zeigen. Besucher können an beiden Tagen auch selbst gesammelte Pilze mitbringen und sie vor Ort bestimmen lassen.

 

Für Rückfragen: Naturschutzstation Schwerin, Tel.: 0385-477 33 744, E-Mail: Naturschutzstation@NABU-MV.de


Ähnliche Beiträge